Wohngesundheit

Studien der EU und der Weltgesundheitsorganisation WHO zeigen, dass sich die menschliche Lebenserwartung durch eine hohe Feinstaubbelastung im Schnitt um neun Jahre verringert.

Während wir uns durchschnittlich 90% unserer Lebenszeit im Innenraum aufhalten, gelten für die Außenluft Feinstaub-Grenzwerte von 50µg/m³ PM10. Auf glatten Innenraum Böden wird dieser Wert um durchschnittlich 26% überschritten.

object-carpet_weniger_feinstaub_mit_teppichboden_2.jpg

Bei Teppichböden befinden sich die Werte durchschnittlich 40% unter den Feinstaub-Grenzwerten für Außenluft. Textile Bodenbeläge sind daher eine sinnvolle Alternative zu Fliesen, Laminat oder Parkett, da sie die in der Luft enthaltenen Staubteilchen, wenn sie zu Boden sinken, bis zum Reinigen von den Florfasern des Teppichbodens festhalten. Das Staubbindungsvermögen ist eine positive Eigenschaft des Teppichbodens. Der gebundene Staub gelangt nicht in die Raumluft und wird somit nicht eingeatmet.

Dies wirkt sich auch auf die Reinigungsintensität aus: zweimal wöchentliches Staubsaugen entfernt den Staub vom Teppichboden, wohingegen zur Entfernung des Staubs auf glatten Belägen tägliches Wischen notwendig ist, während der beständige in der Luft schwebende Staub durch Wischen nicht aufgenommen werden kann.

feinstaub.jpg
Quelle: Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) and Gesellschaft für Umwelt- und Innenraumanalytik (GUI Mönchengladbach) - Dr. Dipl.-Ing. Andreas Winkens.

Hochwertiger Bodenbelag wirkt sich also entscheidend auf das Wohlbefinden aus. Dabei lohnt es sich auf exklusive Verarbeitung und Markenfasern zu achten. Der Teppichboden bei Allergikern sollte in der Regel aus kurzflorigem, schadstoffarmem Material ohne Schaumrücken bestehen. Eine Ausnahme hier ist die äußerst beliebte Qualität POODLE 1400, die trotz hohen Flors - auch durch den TÜV nachgewiesen - für Allergiker geeignet ist.

Neben der Raumluft ist auch die Lärmbelastung in Räumen ein entscheidender Faktor der Wohngesundheit. Um die schalldämmende Wirkung des Teppichbodens zu steigern, haben wir den BlackThermo®Filz Akustik Plus entwickelt, der Nachhallzeiten sowie den Geh- und Trittschall um bis zu 40dB senkt. Ein weiterer Vorteil dieser Innovation ist die Verbesserung des Gehkomforts und eine zunehmende Stabilität.

object_carpet_diagramm_blackthermofilz.jpg